Direkt zum Inhalt

Sie sind hier

SOLIDARITOT - GOOD NIGHT, SOLIDARITY/SOLIDARNOC

Gespeichert von maru am 3. Dezember 2018 - 10:58
12. Dezember 2018 - 20:00 to 13. Dezember 2018 - 20:00

 

12. und 13.12.2018 20:00 Uhr 
Foyer des Theater im Pumpenhaus 
Gartenstraße 123
48147 Münster

Polski Teatr Tańca und bodytalk: Solidarnoc | Good Night, Solidarity | Solidaritot
 

Es war einmal ein Sommer der Liebe. Der ließ die polnischen Kinder träumen. Von einer besseren Zukunft, einem vereinten Europa. Kurzum: von Solidarność. Ist lange her, 1980 war das. Und heute? Werden überall die Jägerzäune des Nationalismus hochgezogen, während das Wir-Gefühl den Gefrierpunkt erreicht hat. 

Die Gruppe bodytalk und das Polski Teatr Tańca (PTT) überschreiten jetzt die 500 Kilometer lange Grenze, die Deutschland und Polen trennt. Und erforschen im gemeinsamen Tanz, was schief läuft in den Trutzburgen der entzweiten Gegenwart. Weshalb Solidarität mittlerweile solidaritot erscheint. 

Die bodytalk-Gründer Yoshiko Waki und Rolf Baumgart, bekannt als unerschrockene Feldforscher, haben schon einmal mit dem PTT kooperiert. Woraus die gefeierte Produktion JEWROPE entstand, die sich dem Holocaust stellte (»mit starken Bildern, aktuellen Bezügen und einer radikalen Konfrontation des Publikums mit Gewalt«, WN). 

In SOLIDARITOT geht es jetzt um die Zukunft. Denn die steht auf dem Spiel.

Die gemeinsame Grenze von Polen und Deutschland ist fast 500 km lang. Das polnische Tanztheater PTT aus Poznan und bodytalk aus Münster fragen sich vor dem Hintergrund aktueller gesellschaftlicher Verwerfungen in der Mitte Europas, was das für uns alle bedeutet: Im August 1980 begann der polnische summer of love. Die Kinder konnten es kaum erwarten, aus dem Schlaf aufzuwachen, der sie voller Ungeduld träumen ließ, später gemeinsam als Kranführerin oder Elektriker Schiffe zu bauen, um damit in die Freiheit zu segeln. Sind sie heute in der Mitte Europas, am Kältepol, angekommen? Am nächsten Tag werden die Dichter – und auch die guten – weinen. Sie werden heftiger denn je in die vollkommene Verstummung taumeln, dann wird die Sprache ohne dieses Wort sein und ohne dieses Wort gewesen sein … Solidarnoc?

Am 12. und 13. Dezember 2018 werden die beiden ersten Aufführungen von Solidarnoc | Good Night, Solidarity | Solidaritot, der neuen Koproduktion des Polnischen Tanztheaters (Polski Teatr Tańca) und bodytalk (artist in residence am Theater im Pumpenhaus in Münster) mit 13 Tänzer*innen und Live-Musik, jeweils um 20 Uhr im Theater im Pumpenhaus in Münster, stattfinden. Es folgen Aufführungen in Warszawa am 18. Dezember (im Rahmen des internationalen Festivals Scena Tańca Studio) und in Poznan (Centrum Kultury Zamek) am 20. Dezember 2018.

Die erste gemeinsame Koproduktion von Polski Teatr Tańca und bodytalk, JEWROPE, wurde 2014 mit dem Kölner Tanztheaterpreis ausgezeichnet und vierzehnmal aufgeführt (in Poznań, Łódź, Warszawa, Berlin, Köln, Münster). Des Weiteren findet JEWROPE Erwähnung als bedeutendes kulturelles Kooperationsprojekt zwischen  Polen und Deutschland, so z.B. im Public Diplomacy Report des polnischen Außenministeriums.

Anlässlich der Premiere von Solidarnoc | Good Night, Solidarity | Solidaritot veranstalten wir zudem ein Hintergrundgespräch, um mit einer interessierten Öffentlichkeit in einen Austausch über das Stück und damit verbundene Themen zu kommen.

Bei dem Gespräch werden u.a. anwesend sein:
•Ludger Schnieder (Leiter des Theater im Pumpenhaus)
•Iwona Pasińska (Direktorin des Polski Teatr Tańca)
•Yoshiko Waki und Rolf Baumgart (bodytalk)
•Darsteller*innen

Das Gespräch wird am Mittwoch, den 12. Dezember, um 17 Uhr im Foyer des Theater im Pumpenhaus (Gartenstraße 123, 48147 Münster) stattfinden.
 

Premium Drupal Themes by Adaptivethemes