Direkt zum Inhalt

Sie sind hier

Filmland Polen im Januar 2018

Gespeichert von maru am 9. Januar 2018 - 10:17
28. Januar 2018 - 17:00

 

In Rahmen des "20-Jahre Projekt Filmland Polen" lädt Filmland Polen im Januar zur Vorführung des Films ein:

EINFACHE GESCHICHTE VON EINEM MORD
Regie: Arkadiusz Jakubik
Polen 2016, Thriller,  85 Min.
Originalfassung mit deutschen Untertiteln.

Zu Gast in Hamburg und Hannover: Schauspieler und Regisseur Arkadiusz Jakubik

Darsteller: Andrzej Chyra, Kinga Preis, Filip Pławiak, Mateusz Więcławek, Anna Smołowik, Katarzyna Kwiatkowska, Andrzej Konopka u. a.
 

Eine durchgehend spannende Geschichte voller überraschender Wendungen. Die Geschichte einer Polizistenfamilie, die von einem geheimnisvollen Verbrechen erschüttert wird. Der junge Polizist Jacek will seine Mutter und seine Brüder um jeden Preis vor dem aufbrausenden und despotischen Vater schützen. Dieser ist ebenfalls Polizist - und in illegale Geschäfte verwickelt. Als der Vater ermordet aufgefunden wird, fällt der Verdacht auf Jacek. Um seine Unschuld zu beweisen, muss er Licht in ein kompliziertes Geflecht aus Intrigen bringen, in das sein Vater verwickelt war. Ein engagierter, gesellschaftskritischer Krimi.

Arkadiusz Jakubik hat viele Talente. Die meisten kennen ihn als Schauspieler aus den Filmen von Wojtek Smarzowski, Maciej Pieprzyca und Leszek Dawid. Doch der 1969 in Strzelce Opolskie geborene Tausendsassa ist auch Frontmann der Rockgruppe „Dr Misio" und Regisseur. 2010 dreht er seinen ersten Spielfilm Prosta historia o miłości (Eine einfache Geschichte von der Liebe). An diesen Titel knüpft er mit seinem neuen Film an: eine „Einfache Geschichte von einem Mord“.
 

Die Vorführungen finden statt in:

Hannover, 27.01.2018, 17:00 Uhr  
Kommunales Kino, Sophienstr. 2
Tel. 0511 168-45522
   
Hamburg, Sonntag, 28.01.2018, 17:00 Uhr
Kino Metropolis, Kleine Theaterstraße 10
Tel. 040 342353

________________________________________

20-Jahre Projekt Filmland Polen- feierliche Eröffnung am 12.01.2018 in Hannover.
Sonderveranstaltung noch im Rahmen des 15. Festivals
"POLEN IM KRIMIFIEBER" in Hannover vom 12.01-28.01.2018
Kommunales Kino, Sophienstraße 2, Tel. 0511 168-45522

ALLE FILME MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN
 

PROGRAMM IN HANNOVER: 

Das Revers / Regie: Borys Lankosz, 2015
Fr. 12.01.18, 18:00 Uhr

Ein Körnchen Wahrheit / Regie: Borys Lankosz, 2015
Sa. 13.01.18, 18:00 Uhr

Die Rote Spinne / Regie: Marcin Koszałka, 2015
So. 14.01.18, 18:00 Uhr

An der Grenze / Regie: Wojciech Kasperski, 2015
Fr. 18.01.18, 18:00 Uhr

Gottesdiener / Regie: Mariusz Gawryś, 2016
Sa. 19.01.18, 18:00 Uhr

Anatomie des Bösen / Regie: Jacek Bromski, 2015
So. 20.01.18, 18:00 Uhr

Jeziorak / Regie: Michał Otłowski, 2015,
Fr. 26.01.18, 18:00 Uhr

Einfache Geschichte von einem Mord / Regie: Arkadiusz Jakubik, 2016
Sa. 27.01.18, 17:00 Uhr

Amok / Regie: Kasia Adamik, 2016
So. 28.01.18, 18:00 Uhr

 
Idee, Realisation und Koordination des Projektes FILMLAND POLEN: Grażyna Słomka, Deutsch Polnisches FilmForum e.V. Hannover. Kataloge zu dem vollen Programm des Festivals und den Vorstellungen aller gezeigten Filme erhalten Sie im Kino, in deutscher Sprache.
Internet: filmlandpolen.de
 

Premium Drupal Themes by Adaptivethemes