Direkt zum Inhalt

Sie sind hier

Der Mann, der Luft zum Frühstück aß | Lesung mit Radek Knapp

Gespeichert von maru am 13. Juni 2017 - 22:04
29. Juni 2017 - 20:00

 

29.06.2017, 20:00 Uhr
Buchhandlung Christiansen
Bahrenfelder Str.79 
22765 Hamburg

Im Rahmen der Literatur altonale der polnisch-österreichische Schriftsteller Radek Knapp aus seinem Buch „Der Mann, der Luft zum Frühstück aß“. In seinem einzigartigen Stil erzählt Radek Knapp von der unfreiwilligen Emigration des zwölfjährigen Walerian von Polen nach Wien. Seine Schulkarriere ist kurz und endet mit seinem Hinauswurf. Als ihn seine Mutter ebenfalls auf die Straße setzt, kostet er in seiner neuen Bleibe das Gefühl der Freiheit aus – und die Bekanntschaft mit Schimmelpilz. Er schlägt sich mit Gelegenheitsjobs durch und dringt immer tiefer in das Wiener Leben ein. Dort stößt er auf wenig Sympathie für Menschen von jenseits der Grenze und lernt einiges über die Grenzen des guten Geschmacks und der Legalität. Irgendwann versteht er, dass „zuhause“ überall sein kann – wenn es ihm gelingt, seinen eigenen Weg zu finden.

„Ein weiteres, skurriles Wunderwerk dieses genialen Erzählers“ (Kleine Zeitung) und das hochaktuelle Buch einer unfreiwilligen Emigration. Walerian heißt der nach einem Beruhigungsmittel benannte Held der neuen Schelmengeschichte von Radek Knapp „Der Mann, der Luft zum Frühstück aß“. Mit zwölf Jahren wird Walerian von seiner Mutter, die er kaum kennt, von Warschau nach Wien „verschleppt“. Nach einem doppelten Rauswurf – aus der Schule und aus der Wohnung seiner Mutter – schlägt er sich mit Gelegenheitsjobs durch und lernt Wien erst richtig kennen ... Radek Knapp, in Warschau geboren, kam selbst mit elf Jahren nach Wien. Zuletzt erschien von ihm 2015 der Roman „Der Gipfeldieb“.
 

Radek Knapp, geb. 1964 in Warschau, lebt als freier Autor in Wien und in der Nähe Warschaus. Sein Roman „Herrn Kukas Empfehlungen“ ist ein Longseller. Außerdem erschienen von ihm u.a. die Erzählungssammlung „Papiertiger“, der mit dem Aspekte-Preis ausgezeichnete Roman „Franio“ und der Roman „Der Gipfeldieb“ (2015).

Moderation: Jana Halamickova

Die Lesung findet in Kooperation mit dem Literaturzentrum im Literaturhaus Hamburg in der Buchhandlung Christiansen, Bahrenfelder Str. 79, Ottensen statt ( Kartentelefon: 040. 227 92 03 oder Mailto: lit@lit-hamburg.de).

Eintritt: 6,00 Eur

Karten: Tel. 227 92 03 oder per Mail an lit@lit-hamburg.de sowie in der Buchhandlung, Tel. 390 20 72

Premium Drupal Themes by Adaptivethemes