Direkt zum Inhalt

Sie sind hier

ELBJAZZ 2017

Gespeichert von maru am 2. Mai 2017 - 12:05
2. Juni 2017 - 19:30 to 3. Juni 2017 - 16:30

 

Am 02. und 03. Juni 2017 zeigt das ELBJAZZ rund 50 Programmpunkte zu allen Spielarten des Jazz und angrenzenden Genres vor der einmaligen Kulisse des Hamburger Hafens. Seit seiner Gründung im Jahr 2010 durch die Initiatorinnen Tina Heine und Nina Sauer lassen sich jährlich tausende Besucher von dem Jazzfestival begeistern, bei dem das unverwechselbare maritime Flair der Hansestadt auf musikalische Vielfalt trifft.
 
An zwei Tagen treten bekannte Künstler und Newcomer auf, die im direkten, aber auch erweiterten Sinne mit Jazz in Verbindung stehen. Die Open Air- und Indoor-Bühnen befinden sich an einmaligen und ungewöhnlichen Orten. Neuer Spielort in 2017 ist die frisch eröffnete Elbphilharmonie. Damit gruppieren sich die diversen In- und Outdoorbühnen erstmals um zwei Festivalzentren: Das beeindruckende Konzerthaus mit dem angrenzenden Areal in der HafenCity und das Werftgelände von Blohm+Voss.
 
Per Barkasse können die Besucher zwischen der Elbphilharmonie und Blohm+Voss pendeln. Alternativ wird ein Bus-Shuttle zwischen Elbphilharmonie und dem Werftgelände Blohm+Voss angeboten.

Am Freitag startet das zweitägige ELBJAZZ im Hamburger Hafen. Kurzentschlossene, die das Festival erleben möchten und noch kein Ticket besitzen, können das ELBJAZZ in diesem Jahr noch am Freitag besuchen. Tagestickets für den 2. Juni 2017 sind noch verfügbar. Diese können noch an den bekannten Vorverkaufsstellen oder vor Ort an der Abendkasse erworben werden (Preis im Vorverkauf 55,00 Euro, an der Abendkasse 60 Euro).

Sowohl die Zweitagestickets (2. + 3. Juni 2017) als auch die Tagestickets für Samstag (3. Juni 2017) sind vergriffen und nicht mehr im Vorverkauf oder an der Abendkasse verfügbar. Für das Festival wurden bisher 18.500 Tickets verkauft. Für morgen, Freitag, werden bislang 12.500 Besucher und übermorgen, Samstag, 15.000 Besucher erwartet.

Programm:  
Gregory Porter & Band feat. Kaiser Quartett, Snarky Puppy, Agnes Obel, Jan Garbarek Group, Joshua Redman Trio, Beady Belle & Bugge Wesseltoft, Youn Sun Nah, NDR Bigband, Erik Truffaz Quartet, Dhafer Youssef, Akua Naru, Nils Wülker, Ben L’Oncle Soul, Hildegard Lernt Fliegen, Bernhoft, Accordion Night (4 Formationen: 1. Vincent Peirani & Emile Parisien 2. Stian Carstensen & Ola Kvernberg 3. Régis Gizavo & Nguyên Lê 4. Klaus Paier &  Asja Valcic), ALA.NI, Cæcilie Norby & Lars Danielsson, Moving Parts, Eric Schaefer, Nina Attal, Christoph Spangenberg, Myles Sanko, Anna-Lena Schnabel, HfMt Big Band, Benjamin Schaefer, MIU, Operation Grand Slam, Pecco Billo, ROCKET MEN, Eclecta, Laurent Coulondre Duo, Antonia Vai, Mörk, Morfé, Roman Schuler extended Trio (RSxT), Der Weise Panda, Catnip Police, Golz-Rasche Jazz Orchestra, Gustav Broman, European Jazz Laboratory, Siena Jazz+Oberbeck, Stefan Schröter.

DJ-Nights: 
Mousse T., Detroit Swindle, Supergid & Friends, Mirko Machine, Perry Louis & JazzCotech Dancers

Alle Infos unter www.elbjazz.de 

Den Spielplan finden Sie im PDF (oben links).

Premium Drupal Themes by Adaptivethemes